IT-Tage 2017
11. - 14.12.2017
Frankfurt am Main

Uwe Ricken

12.12.2017

14:00 - 14:45

Raum Stratus 1

Session

Tickets

+ Kollegenrabatt
+ Tablet

Jetzt anmelden

Zum Tagesgeschäft eines DBA sowie von Beratern, die in Sachen "Microsoft SQL Server" unterwegs sind, gehören die sorgfältige Analyse von SQL Server-Systemen, wenn das Business oder der Kunde Performance-Probleme meldet. Im Workshop "Analyse von SQL Server" wird anhand von konkreten Beispielen ein Microsoft SQL Server auf verschiedene Problemfälle geprüft, die zu Engpässen führen, wenn sie nicht korrekt eingestellt sind.

Im Workshop werden die verschiedenen Problemanalysen durch Beispiele mit Erläuterungen zu den möglichen Auswirkungen demonstriert. Gleichzeitig wird ein Lösungsplan erarbeitet, an dem sich dieTeilnehmer von den richtigen Einstellungen im Betriebssystem zu den Konfigurationseinstellungen in Microsoft SQL Server durcharbeiten kann. Last but not least werden Lösungswege aufgezeigt, wenn die Performance innerhalb einer einzelnen Datenbank als nicht ausreichend bewertet wird. Alle möglichen Performance-Engpässe werden auf einem installierten Microsoft SQL Server mittels Skripten simuliert und ausgewertet.

Die folgenden Analyseschritte werden im Laufe des Workshops behandelt:

  • Einstellungen im Betriebssystem überprüfen und bewerten
  • Analyse der Datenbanken auf Konfiguration, Nutzung und Systemauslastung
  • Konfiguration und Analyse von TEMPDB
  • Waits and Latches: Worauf wartet Microsoft SQL Server und welchen Einfluss haben die verschiedenen Wartevorgänge auf die Performance der Anwendungen
  • Index Maintenance – wie werden Indexe verwendet, welche Indexe fehlen, wie ist der physikalische Zustand von Indexen zu bewerten.

Zum Abschluss der Bewertungen wird eine Vorlage vorgestellt, in der die Ergebnisse der Untersuchung in Form eines Managementberichts aufbereitet werden.