IT-Tage 2017
11. - 14.12.2017
Frankfurt am Main

Uwe Ricken

13.12.2017

10:00 - 10:45

Raum Stratus 1

Session

Tickets

+ Kollegenrabatt
+ Early Bird

Jetzt anmelden

Die wichtigste Aufgabe für einen DBA und Entwickler ist es, den Überblick über die Tätigkeiten des Microsoft SQL Server zu behalten. Dazu ist es notwendig, regelmäßig die Systeme zu analysieren.

Mit dieser Session zeigt Uwe Ricken die grundsätzlichen Vorgehensweisen bei der Kontrolle der Leistungsdaten eines Microsoft SQL Servers. Weiterhin steht im besonderen Fokus die Analyse von Wartezeiten (Wait Stats), die regelmäßig bei einem Microsoft SQL Server auftreten. Die Wait Stats geben – bei richtiger Analyse – sehr schnell Aufschluss darüber, welche Probleme der Microsoft SQL Server hat/ haben könnte.

Der Vortrag ist sehr von überwiegenden Demos geprägt und zeigt mit Hilfe mehrerer Simulationen von bis zu 100 Clients die verschiedenen Wartezustände, wie man sie erkennt, welche Auswirkungen sie haben – und wie man sie beheben kann.

  • Parallelisierung (CXPACKET) und ihre Auswirkung auf die Performance
  • SOS_SCHEDULER_YIELD – wenn es mal wieder etwas länger dauert
  • ASYNC_IO_COMPLETION – nicht immer ist SQL Server das Problem
  • ASYNC_NETWORK_IO – wenn die Applikation die Daten verweigert
  • THREADPOOL – Gedrängel an der Waiter List
  • PAGELATCH_?? – Sperren sind leider notwendig