IT-Tage 2017
11. - 14.12.2017
Frankfurt am Main

Einstieg in Java 9 und Jigsaw mit Praxisbeispielen - Schulung im Rahmen der IT-Tage 2017

Mit Java 9 kommt das lange angekündigte Modulsystem Jigsaw. Jigsaw ist eine grundlegende Strukturänderung von Java-Plattform und -Sprache, mit deren Auswirkungen man sich möglichst früh beschäftigen sollte. In diesem Tutorial erläutern wir Grundlagen von Jigsaw. Wir zeigen Motive und Ziele für die Einführung eines Modulsystems. Anhand von Code-Beispielen lernen die Teilnehmer, wie das Modulsystem aussieht und welche wichtigen Designentscheidungen getroffen wurden:

  • Warum braucht Java überhaupt ein Modulsystem?
  • Was will man erreichen?
  • Wie profitieren Entwickler davon?
  • Was ist ein Modul?
  • Wie definiere ich Module und Abhängigkeiten?
  • Welche Sichtbarkeiten gibt es zwischen Modulen?
  • Module sind sowohl Compiler-Erweiterung als auch Teil des Laufzeitsystems. Wie wirkt sich das aus?
  • Wie vertragen sich Module mit generischen Ansätzen wie Reflection oder Callbacks, auf denen eine Reihe bekannter Frameworks basieren?
  • Welche anderen Konstrukte gibt es (Beispiel: Services)?
  • Wie sehen Tools aus?
  • IDE?
  • Build-/Dependency-Management?

Wir bieten diese Einführung als Tutorial in Form eines interaktiven Entwicklerworkshops an. Wir zeigen die Grundlagen mit Folien und führen interaktiv durch Beispiele und Code, u.a. zu Module-Info, requires, exports, uses/provides, Interface/Implementierung, Exceptions, Reflection, Module-API und -Finder usw.

Alle Beispiele können die Teilnehmer selbst auf ihrem Laptop mitmachen und somit alles lokal nachvollziehen. Sourcecode und SEU/Entwicklungsumgebung mit JDK, Eclipse stellen wir zur Verfügung.

Workshop Requirements:

Liebe Teilnehmer des Java9-Workshops,

im Workshop „Java 9 – Das neue Modulsystem Jigsaw“ werden wir uns am 11. Dezember mit dem Modulsystem Jigsaw von Java9 beschäftigen. Dazu werden wir auch praktische Übungen durchführen.
Bitte bringt dazu einen Laptop mit. Wem das nicht möglich ist, der meldet sich bitte schnellstmöglich bei uns (... einige wenige Notfall-Laptops mit Windows bringen wir mit).

Wir arbeiten mit dem Java SE Development Kit Version 9.0.1. Außerdem arbeiten wir optional mit Eclipse Oxygen.1 4.7.1a. Die Umgebung benötigt ca. 10 GB Plattenplatz.

Wir verteilen alle benötigten Tools in der Veranstaltung:
Für Windows-Nutzer (64bit): Wir verteilen die nötigen Tools fertig vorbereitet auf einem Stick. Alle Aufgaben benötigen auch die Kommandozeile und Shell-Skripte. Für Windows installieren wir dafür Babun für Windows.
Für Linux-Nutzer: Wir verteilen die nötigen Tools fertig vorbereitet auf einem Stick. Alle Aufgaben benötigen auch die Kommandozeile und Shell-Skripte.
Für MacOSX-Nutzer: Für Mac OS X verteilen wir ein fertiges Installationspaket, für Eclipse, JDK8 und JDK9 aber nur die Original-Installationspakete, so dass dann noch die korrekten Pfade anzupassen sind.
Für Notfälle haben wir eine Linux-VirtualBox-VM vorbereitet.

Die Veranstaltung beginnt um 9 Uhr. Wir sind bereits ab ca. 8:30 Uhr da (und können dann schon bei Euch die Installation anstoßen).

Wir freuen uns auf einen spannenden Workshop!

Viele Grüße,

Kristine Schaal, Martin Lehmann, Rüdiger Grammes

Info

Sie erhalten ein persönliches Teilnehmer-Zertifikat nach Abschluss dieses Workshops.