IT-Tage 2019
09. – 12.12.2019
Frankfurt am Main

Andrew Lacy

12.12.2019

13:30 - 14:15

tbc

Session

Tickets

+ Frühbucherrabatt
+ Kollegenrabatt
+ Fachbuch

Jetzt anmelden

Bis Ende des Jahres 2019 sollen 350 IBM-DB2-Datenbanken auf EDB Postgres migriert werden. Und nebenbei sollen Themen wie Backup & Recovery, Monitoring, Content Manager, Application Server, etc. ebenfalls auf die neueste Technologie gebracht werden. Als erfahrener Oracle-DBA sollte das doch machbar sein! Doch als solcher fand ich es sehr überraschend, dass es kaum Dokumentation zu Kernel-Parameter und Betriebssystem-Limits für EDB Postgres gibt. Für kleine Datenbanken funktioniert EDB Postgres out-of-the-box sehr gut. Aber wie sieht das mit größeren Instanzen aus?

Über die letzte 6 Monate habe ich eine Installation entwickelt, die für alle Größen im Cloud-Portal gut funktioniert und performt. Ich erzähle über das Projekt, die ausgewählte Methodik und die eingesetzten Komponenten für die Installation.

  • Benutzer – welche Datenbank- und Betriebssystem-User brauche ich?
  • Kernel Parameter Shell Limits Postgresql.conf – was sind die wichtigen Einträge?
  • Pg_hba.conf – Security, wie geht das genau?
  • Hochverfügbarkeit-Backup – wie kann performant gesichert werden?
  • Monitoring – Die vision, wie geht's jetzt weiter?