IT-Tage 2021
  •  Live-Streaming von über 200 Vorträgen in 18 Subkonferenzen.
  •  365 Tage On-Demand-Zugriff auf 260 Vortragsvideos und ein umfangreiches Archiv an Informationen der Konferenz.
  •  Weitere 7 Remote-Konferenzen in 2022.

Heutzutage werden Softwarelandschaften in Unternehmen immer komplexer. Ein gegenwärtig oft gewählter Weg, diese Komplexität zu beherrschen, ist der Einsatz von Microservice-Architekturen. Daraus ergibt sich aber die neue Herausforderung, dass die Programme zwar immer kleiner und übersichtlicher werden, aber dafür eine große Anzahl Services im Zusammenspiel orchestriert werden müssen. Gut das Docker schon alles mitbringt, was für die Orchestrierung notwendig ist und noch vieles mehr.

Im Vortrag soll anhand eines Beispiels die Orchestrierung einer kleinen Anwendung mit den von Docker bereitsgestellten Automatisierungs- und Orchestrierungswerkzeugen demonstriert werden. Dabei sollen sowohl Techniker angesprochen werden, die mögliche Implementierungsansätze für die Orchestrierung kennenlernen werden, als auch Entscheider, die einen Überblick über die Möglichkeiten im Bereich der Orchestrierung und Skalierung mit Hilfe von Docker erhalten. So kann für eigene Projekte eingeschätzt werden ob die Nutzung von Docker einen zweckmäßigen Ansatz darstellt.

Der Vortrag gibt Technikern alle Grundlagen zum Aufbau einer ersten Orchestrierung in die Hand. Sie werden lernen, wie mit Hilfe von Dockerfiles eine automatisierte Erstellung von Containerimages möglich ist und diese im Anschluss gemeinsam orchestriert werden können. Dabei sind Fragestellungen wie das Bauen möglichst kleiner Images ebenso relevant wie der Umgang mit Ausfallsicherheit und Skalierung. Auch Neulinge in diesem Bereich können von den Inhalten profitieren. Ein Grundverständnis von Docker selbst und Grundkenntnisse im Scripting sind dabei in jedem Falle hilfreich.