IT-Tage 2021
  •  Live-Streaming von über 200 Vorträgen in 18 Subkonferenzen.
  •  365 Tage On-Demand-Zugriff auf 260 Vortragsvideos und ein umfangreiches Archiv an Informationen der Konferenz.
  •  Weitere 6 Remote-Konferenzen in 2022.

Wir befinden uns mitten in der größten Challenge, der die Menschheit je gegenüberstand: Der Klimawandel ist nicht nur real, er ist fast da. Seine Auswirkungen auf das Leben auf diesem Planeten, auf unsere Kinder und Enkelkinder sind immens. Wenn wir jetzt nichts tun, dann lässt sich der Wandel nicht mehr aufhalten. Also müssen wir schnell und umfassend unseren CO2-Abdruck reduzieren. Wir brauchen ganzheitliche Pläne, um das Ziel der Klimaneutralität zu erreichen. Mit dem Klimaabkommen von Paris und dem Europäischen Green New Deal haben wir uns ambitionierte Ziele gesetzt. Ziele, die nun auf einzelne Industrien herunter gebrochen werden und an denen jedes Unternehmen sich beteiligen muss. Wir als Unternehmen der freien Wirtschaft sind nicht nur aufgefordert, es wird auch von unseren Kund:innen und unseren Mitarbeiter:innen erwartet, dass wir uns an dem Wettlauf gegen die Zeit beteiligen. Als gleichzeitige Entwicklung haben wir die fortschreitende Digitalisierung, die auf der einen Seite den Energieverbrauch enorm fördert, auf der anderen Seite aber auch einen Anteil daran haben kann, Klimaneutralität zu erreichen. Eine Studie des Verbandes Bitkom kommt zu dem Schluss, dass digitale Technologien mehr als die Hälfte dazu beitragen können, dass Deutschland seine Klimaziele bis 2030 erfüllt. Es stellt sich also die Frage, wie wir die richtigen Technologien auf die richtige Weise einsetzen.

In diesem Vortrag werden Lösungsansätze an konkreten Beispielen, wie der Fernwartung mittels der Hololens, vorgestellt und strategische Maßnahmen für einen unternehmensinternen, holistischen Changeprozess vorgestellt. Denn um wirklich Digitalisierung nachhaltig zu denken und zu leben, braucht es einen umfassenden Blick auf alle Unternehmensbereiche. Abseits von Greenwashing, erhobenem Zeigefinger und Top-Down-Entscheidungen.