IT-Tage 2021
  •  Live-Streaming von über 200 Vorträgen in 18 Subkonferenzen.
  •  365 Tage On-Demand-Zugriff auf 260 Vortragsvideos und ein umfangreiches Archiv an Informationen der Konferenz.
  •  Weitere 6 Remote-Konferenzen in 2022.

Heutzutage spielen Ereignisse in unserem alltäglichen Leben eine große Rolle – egal ob wir online eine Bestellung aufgeben, Pakete in Empfang nehmen oder am Flughafen einchecken. Der Austausch und die asynchrone Verarbeitung solcher Ereignisse in Echtzeit ist eine wichtige Voraussetzung, um ein einwandfreies Kundenerlebnis zu gewährleisten. Dabei sind im Hintergrund oftmals eine Vielzahl unterschiedlicher Microservices beteiligt, die untereinander in einer bestimmten Reihenfolge Ereignisse abonnieren und publizieren. Die Choreographie dieser Ströme an Ereignissen muss unter Kontrolle behalten werden und gleichzeitig müssen die Ereignisse aber auch Microservices dokumentiert werden, damit die Abhängigkeiten klar erkennbar sind und neue digitale Services schneller entwickelt werden können, indem sich die vorhandenen Elemente wiederverwenden lassen. Im Bereich der synchronen REST-Schnittstellen gibt es Werkezuge wie Entwicklerportal und die OpenAPI Spezifikation zur Dokumentation, im Bereich der asynchronen APIs stoßen wir hier auf eine Lücke.

In diesem Vortrag möchte ich die AsyncAPI-Initiative vorstellen und anhand eines Beispiels zeigen, wie sich eine entsprechende Spezifikation erzeugen lässt, die verwendet werden kann, um automatisiert Code zu generieren, um neue digitale Services schneller zu entwickeln.