Ob Java Champion oder Oracle ACE Director, sämtliche Kuratoren sind Experten ihres Fachs. Die Kuratoren bekommen passend zu ihren jeweiligen Themen-Schwerpunkten Einblick in die Einreichungen der IT-Tage, um die Sessions zu bewerten und damit sicherzustellen, dass vielfältige Sichtweisen und Stimmen gut vertreten sind. Auf der Grundlage ihrer Erfahrung aus der Praxis und ihres tiefgreifenden Wissens helfen sie mit, das hochwertige Programm für die Teilnehmer der Konferenz zu gestalten.


Johannes Ahrends

                   

Johannes Ahrends ist Geschäftsführer der CarajanDB GmbH und seit mehr als 20 Jahren als Spezialist für die Oracle-Datenbank tätig. Seine Expertise reicht von der Administration und Betrieb der Oracle Standard Edition bis hin zu komplexen Lösungen mit Real Application Clusters, Dataguard und Goldengate. Er ist unter anderem Autor des Buches "Oracle 11g Release 2 für den DBA" und gefragter Referent im In- und Ausland. 2011 wurde er für sein Engagement von Oracle mit dem ACE Award ausgezeichnet.

Johannes Ahrends ist Autor für Informatik Aktuell und war Sprecher auf den IT-Tagen 2016.

Auf den IT-Tagen 2017 hält Johannes Ahrends eine Session zum Thema "Oracle: Muss es unbedingt die Enterprise Edition sein?"


Joachim Arrasz

               

Joachim Arrasz ist als Software- und Systemarchitekt in Karlsruhe bei der synyx GmbH & Co. KG als Leiter der CodeClinic tätig. Darüber hinaus twittert und bloggt er gerne.

Joachim Arrasz war Sprecher auf den IT-Tagen 2016.


Nicolas Byl

       

Nicolas Byl sammelte bereits während des Studiums der Medizinischen Informatik erste Erfahrungen im Umfeld Java-basierter Webportale und entdeckte seine Leidenschaft für verteilte Systeme. Bei der codecentric AG beschäftigt er sich mit skalierbaren Infrastrukturen für die Applikationsentwicklung.

Nicolas Byl ist Autor für Informatik Aktuell und war Sprecher auf den IT-Tagen 2016.

Auf den IT-Tagen 2017 hält Nicolas Byl eine Session zum Thema "DockAir – Ein Rundflug durch das Kubernetes-Ökosystem".


Rolf Dräther

   

Rolf Dräther lebt und arbeitet in Hamburg als selbstständiger Berater und Coach. Er ist Certified Scrum Professional (CSP), akkreditiert für das Team Management System von Margerison-McCann und als Team Performance Practitioner nach Drexler/Sibbet, systemischer Berater (EASC), Edutainer und bekennender Happyzentriker. Er segelt von Kindesbeinen an.
Aufbauend auf seinen langjährigen Erfahrungen, seinem ganzen Wissen, Können und seiner Intuition unterstützt er Teams, Führungskräfte und Unternehmen bei der Einführung, der Anpassung und dem täglichen Leben von Wandel und agilen Vorgehensweisen.
Im Oktober 2014 erschien bei O’Reilly sein Buch "Retrospektiven – kurz & gut". Er ist Co-Autor von "Scrum – kurz & gut" (O’Reilly 2013) und Übersetzer von Rini van Solingens "Der Bienenhirte" (dpunkt 2017), tritt regelmäßig als Sprecher auf (agilen) IT- Konferenzen auf, ist einer der Organisatoren von "Agile by Nature – Das Agile Camp des Nordens" und engagiert sich in verschiedenen (agilen) Communities. Von Oktober bis Dezember 2015 hat er an Bord des motorlosen Frachtseglers "Tres Hombres" den Atlantik überquert.


Markus Eisele

           

Markus Eisele ist Java Champion, früheres Mitglied der Java EE Expert Group, Java-Community-Leiter der DOAG, Mitinitiator der JavaLand-Konferenz und auf vielen Java-Konferenzen der Welt zu Hause. Er arbeitet seit März 2016 für Lightbend. Während er sich als Experte in Bereichen wie Middleware und Enterprise Java einen Namen gemacht hat, ist er in letzter Zeit in Sachen Container- und Microservices-Architekturen unterwegs. Außerdem ist Markus Autor des Buches "Modern Java EE Design Patterns".


Thilo Frotscher

           

Thilo Frotscher ist seit fast zwanzig Jahren als freiberuflicher Softwarearchitekt und Trainer tätig.
Als Experte für Enterprise Java und Systemintegration unterstützt er seine Kunden überwiegend durch
Projektmitarbeit, Reviews oder die Durchführung von Schulungen. Thilo ist (Co-)Autor mehrerer Bücher
in den Bereichen Java EE, (Web-)Services und Systemintegration und hat zahlreiche Artikel für
Fachzeitschriften veröffentlicht. Darüber hinaus spricht er regelmäßig auf internationalen
Fachkonferenzen, auf Schulungsveranstaltungen oder bei Java User Groups. Über die Jahre durfte er
Teams in Europa, Asien, Australien und Neuseeland vor Ort mit seiner Arbeit unterstützen.


Randolf Geist

       

Randolf Geist ist seit 15 Jahren als freiberuflicher Oracle Datenbank-Experte tätig und auf Performance-Themen spezialisiert. Im Bereich der Oracle Optimizer-Technologie und SQL Performance Analyse gehört er zu den Top-Experten weltweit. Er veröffentlicht regelmäßig entsprechende Beiträge auf seinem Blog und seinem YouTube-Kanal, und gibt sein Wissen in Webinaren, den Oracle OTN-Foren und auf Konferenzen weiter. Desweiteren werden seine Experten-Seminare bei der Oracle University angeboten. Randolf ist Mitglied des OakTable Networks und des Oracle ACE Director-Programms.

Randolf Geist ist Autor für Informatik Aktuell und war Sprecher auf den IT-Tagen 2015 und den IT-Tagen 2016.

Auf den IT-Tagen 2017 hält Randolf Geist eine Session zum Thema "Oracle Optimizer: Kalamitäten mit Kardinalitäten".


Andrea Held

           

Andrea Held ist Herausgeberin des Fachmagazins "Informatik Aktuell" und Leiterin der IT-Tage. Sie ist IT-Architektin mit dem Schwerpunkt hochverfügbare Datenbanksysteme und Autorin von Fachartikeln und Büchern.

Seit 1994 arbeitet sie in der IT, seit 1997 mit dem Schwerpunkt Datenbanken. Ihre Artikel werden von Fachzeitschriften wie iX, Linux Magazin, XML Magazin und "Der Entwickler" publiziert. Seit 2004 Buchveröffentlichungen bei Addison-Wesley und Hanser: "Oracle 10g Hochverfügbarkeit" und "Oracle Database 11g Neue Features" sowie "Der Oracle DBA – Handbuch für die Administration". Sie ist Geschäftsführerin der Held Informatik - Gesellschaft für datenbankgestützte Informationssysteme mbH. 

Andrea Held ist Autorin für Informatik Aktuell.


Dr. Christian Mennerich

               

Dr. Christian Mennerich hat Diplom-Informatik studiert, einer seiner Schwerpunkte lag auf Theorie und Implementation von Datenbanksystemen. Er arbeitet als Entwickler bei der synyx GmbH & Co. KG in Karlsruhe, wo er sich unter anderem mit NoSQL-Datenbanken beschäftigt.

Dr. Christian Mennerich war Sprecher auf den IT-Tagen 2016.


Christoph Muthmann

           

Christoph Muthmann ist seit vielen Jahren mit dem Design und der Administration von Datenbanken beschäftigt. Sein Schwerpunkt ist die Weiterentwicklung und Administration der SQL Server mit über 600 Datenbanken, welche er seit ca. 1996, beginnend mit der Version 6.5 betreut. Seit 2008 ist er SQL Server MVP, berichtet in seinem Blog auf insidesql.org über SQL Server und PASS und seit 2010 unterstützt er aktiv die PASS Regionalgruppe Köln/Bonn/Düsseldorf.

Christoph Muthmann war Sprecher auf den IT-Tagen 2016.


Uwe Ricken

               

Uwe Ricken ist als Sprecher zu den Themen "Database Engine Internals", "Query Optimizing" und Entwicklung auf vielen Konferenzen in ganz Europa anzutreffen. Beruflich dreht sich alles rund um den Microsoft SQL Server.

Seit 1992 ist er in der IT tätig. Die ursprüngliche Leidenschaft für die Entwicklung von Datenbankmodellen mit Microsoft SQL Server wurde dann zusätzlich um die Funktionen und Aufgaben als DBA erweitert. Seine jahrelange Praxiserfahrung als DBA und  Entwickler von Datenbankmodellen wurden im Mai 2013 mit der Zertifizierung zum 7. deutschen "Microsoft Certified Master – SQL Server 2008" gekrönt. Im Juli 2013 wurde ihm zum ersten Mal der MVP-Award von Microsoft für seine Unterstützung der Microsoft SQL Server Community verliehen. Damit war Uwe Ricken der erste MCM + MVP in Deutschland.

Uwe Ricken ist Autor für Informatik Aktuell und war Sprecher auf den IT-Tagen 2015 und 2016.

Auf den IT-Tagen 2017 hält Uwe Ricken eine Session zum Thema "Analyse eines Microsoft SQL Servers auf Performance-Engpässe" und eine Session zum Thema „Analyse und Bewertung von Wait Stats – warum muss SQL Server warten?


Lars Röwekamp

       

Lars Röwekamp, Gründer des IT-Beratungs- und Entwicklungsunternehmens open knowledge GmbH, beschäftigt sich im Rahmen seiner Tätigkeit als "CIO New Technologies" mit der eingehenden Analyse und Bewertung neuer Software- und Technologietrends. Ein besonderer Schwerpunkt seiner Arbeit liegt derzeit in den Bereichen Enterprise und Mobile Computing, wobei neben Design- und Architekturfragen insbesondere die Real-Life-Aspekte im Fokus seiner Betrachtung stehen. Lars Röwekamp, Autor mehrerer Fachartikel und -bücher, beschäftigt sich seit der Geburtsstunde von Java mit dieser Programmiersprache, wobei er einen Großteil seiner praktischen Erfahrungen im Rahmen großer internationaler Projekte sammeln konnte.

Lars Röwekamp ist Autor für Informatik Aktuell.

Auf den IT-Tagen 2017 hält Lars Röwekamp eine Session zum Thema "Serverless Architekturen – Wer braucht schon einen Server?“.


Christian Schneider

           

Christian Schneider ist als freiberuflicher Softwareentwickler, Whitehat-Hacker und Trainer tätig. Er unterstützt Kunden im Bereich der Web-Security durch Penetration-Tests, Security-Consulting und Architekturberatung zur Härtung gegen Angriffe. In dieser Rolle führt er regelmäßig Trainings durch, spricht auf Konferenzen und bloggt.

Auf den IT-Tagen 2017 hält Christian Schneider ein Lab zum Thema "Pentesting mit Open Source-Werkzeugen“.


Falk Sippach

               

Falk Sippach hat über fünfzehn Jahre Erfahrung mit Java und ist beruflich als Trainer, Softwareentwickler und Projektleiter bei der OIO Orientation in Objects GmbH im Umfeld von Java-EE-Technologien unterwegs. Von Zeit zu Zeit schreibt er Blogeinträge, Artikel und tritt gelegentlich bei Konferenzen auf. In seiner Wahlheimat Darmstadt organisiert er mit anderen die örtliche Java User Group.

Auf den IT-Tagen 2017 hält Falk Sippach drei Sessions zu den Themen: "Agile Architektur", "JVM Functional Language Battle" und "Legacy Code meistern in x einfachen Schritten".


Stefan Toth

           

Stefan Toth berät Entwickler, Teams und Unternehmen in Sachen Softwarearchitektur. Fundiert, klar und effektiv. Seine Erfahrungen reichen vom Banken- und Versicherungssektor über sicherheitskritische Branchen bis hin zur Unterstützung von Internet Start-Ups. Neben dem breiten technologischen Kontext ist die methodische Erfahrung aus agilen Projekten, Architekturbewertungen und IT-Transformationen sein größtes Kapital.


Thomas Tretter

   

Thomas Tretter ist freiberuflich als Datenbankspezialist und Solution Architekt tätig. Seit 1992 ist er Mitglied der DOAG und war dort als Regioleiter Rhein-Main, Aufbau OCS sowie von 1999 bis 2008 als Mitglied des Vorstands für die Koordination der Regionalgruppen zuständig.


Dirk Weil

       

Dirk Weil ist seit 1998 als Berater im Bereich Java tätig. Als Geschäftsführer der GEDOPLAN GmbH ist er für die Konzeption und Realisierung von Informationssystemen auf Basis von Java EE verantwortlich. Seine langjährige Erfahrung in der Entwicklung anspruchsvoller Unternehmenslösungen macht ihn zu einem kompetenten Ansprechpartner und anerkannten Experten auf dem Gebiet Java EE. Er ist Fachbuchautor, schreibt Artikel für Fachmagazine und  hält Vorträge auf Konferenzen und für User Groups. Für GEDOPLAN IT Training leitet er anspruchsvolle Seminare und Workshops zu diversen Java-SE/EE-Themen.

Dirk Weil ist Autor für Informatik Aktuell.


Eberhard Wolff

       

Eberhard Wolff arbeitet seit mehr als fünfzehn Jahren als Architekt und Berater – oft an der Schnittstelle zwischen Business und Technologie. Er ist Fellow bei der innoQ. Als Autor hat er über hundert Artikel und Bücher veröffentlicht und als Sprecher auf internationalen Konferenzen vorgetragen. Sein technologischer Schwerpunkt liegt auf modernen Architekturansätzen – Cloud, Continuous Delivery, DevOps, Microservices oder NoSQL spielen oft eine Rolle.

Eberhard Wolff ist Autor für Informatik Aktuell.

Auf den IT-Tagen 2017 hält Eberhard Wolff einen Workshop zum Thema "Microservices-Workshop: REST, Kubernetes, UI-Integration und asynchron als alternative Ansätze mit Kafka".