Teaser-ITT2020-Archiv-Programm

Das Programm der IT-Tage 2020

13 Subkonferenzen, 220 Session, Workshops und Meetups.

Zum Programm

IT-Tage_2020_Remote_Bilderstrecke_20

Die Speaker der IT-Tage 2020

Mehr als 200 Expert:innen berichteten aus der täglichen Praxis.

Zum Lineup

Das waren die IT-Tage 2020 Remote

Wie alles begann...

Im Februar 2020 haben wir geplant wie jedes Jahr: Vor Ort im Kap Europa, dem Kongresshaus der Messe Frankfurt. Da ahnten wir noch nicht, wie ungewöhnlich dieses Jahr werden sollte.

Zwei Monate später wurde dann klar: Dieses Jahr wird es keine Sicherheit geben, im Winter eine Vor-Ort-Konferenz durchführen zu können.

Nach Abwägung aller Vor- und Nachteile entschieden wir uns, das Beste aus der Situation zu machen: Wenn eine Vor-Ort-Konferenz nicht möglich ist, ohne die Gesundheit unserer Teilnehmer:innen zu riskieren, dann machen wir eben die beste Remote-Konferenz, die möglich ist.

Und wie es weiter ging...

Wir prüften Tools und Formate, Möglichkeiten und Einschränkungen, warfen Dinge aus dem Programm, die im Remote-Format aus unserer Sicht ungeeignet sind: virtuelle Ausstellungen, Keynotes in großen Foren und bedauerlicherweise auch unser berühmt-berüchtigtes Süßigkeiten-Regal.

Dafür konnten wir einiges aufnehmen, was remote viel toller oder auch einfacher ist!

Wir haben

    Sprecher:innen aus aller Welt zugeschaltet,

    alle Sessions aufgezeichnet und im Nachgang der Konferenz zur Verfügung gestellt,

    alle Sessions zeitnah nach den Sessions On-demand bereit gestellt,

    Euch viele digitale "Gimmicks" unserer Partner wie kostenfreie eBooks zu Apache Kafka aus dem O'Reilly-Verlag bereitgestellt,

    Experten-Meetups und Sprechstunden in das Programm aufgenommen,

    Euch in themenbezogende Chat-Gruppen eingebunden,

    Chat-Kanäle und 1:1-Video-Calls mit anderen Teilnehmer:innen und Sprecher:innen ermöglicht,

    über den Referentenblog zusätzliches Material und Infos zu dsen Sessions bereit gestellt.

Möglich gemacht hat das nicht nur das Organisationsteam der IT-Tage, sondern auch eine Vielzahl an Menschen, die die IT-Tage unterstützen: Das Moderationsteam, die Studierenden und mehr als 180 Speaker.

So konnten die IT-Tage auch remote in der gewohnten Bandbreite stattfinden: Rund 200 Sessions in 13 Subkonferenzen zu Themen rund um Datenbanken, Software-Achitektur und -Entwicklung, DevOps und IT-Betrieb, Cloud und IT-Security gab es auch wieder in diesem Jahr!

Was dennoch fehlte...

Ja, was dennoch fehlte, das war das Gefühl vor Ort. Der Duft des Kaffees, die Leckereien am Buffet, der Schwatz in der Sofa-Ecke mit Kolleginnen und Kollegen, unser aller Lachen beim Science Slam am Abend. Und die Ausstellung mit interessanten Verlagen, Anbietern und anderen Partnern. Und nicht zu vergessen: Das berühmt-berüchtigte Süßigkeiten-Regal! Und das Bier mit Euch am Abend. Die Konferenz war in diesem Jahr sehr schön und gelungen – doch das ersetzt aus unserer Sicht nicht die gemeinsame Zeit im Rahmen eines Kongresses.

Das Wort Kongress stammt übrigens aus dem Lateinischen: congredi heißt "sich treffen". Und wir freuen uns jetzt schon darauf, Euch irgendwann wieder im RL zu treffen, uns mit Euch auszutauschen, spannenden und manchmal auch lustigen Vorträgen zu lauschen... und – soviel darf verraten sein – wir sind auch schon am planen. 

Die Moderator:innen der IT-Tage 2020

Alle Tracks der Remote-Konferenz wurden phantastisch kuratiert und moderiert. Unser Dank geht insbesondere für die Moderation der IT-Tage an Fiona Brücher, Tobi Koch, Jürgen Pöhler, Ferdinand Prahst, Andreas Slogar, Kalle Erlacher, Otto Görlich, Benjamin Bozejac, Sabina Bozejac, Mariya Kelsch, Serdar Nurgün, Daniel Zeidler, Jacqueline Bloemen, Felix Gündling, Halyna Zarichna, Philipp Packmohr, Tim Reifferscheid, Thomas Tretter, Joachim Lorenz, Lars Lammers, Kai Thoma, Ronny Egner, Martin Lehmann, Dr. Kristine Schaal, Sascha Groß & Alexander Culum sowie an die Sprecherinnen und Sprecher der IT-Tage 2020!

Impressionen IT-Tage 2020 Remote

Partner der IT-Tage 2020