IT-Tage 2018
10. - 13.12.2018
Frankfurt am Main

Ronald Schlenker

13.12.2018

11:30 - 12:15

tbc

Session

Tickets

+ Kollegenrabatt
+ Frühbucherrabatt

Jetzt anmelden

Abnehmende Velocity, die Zahl an Defekten steigt schnell und keiner im Team weiß, was der andere macht. "Was tun?" fragen sich Architekten und Projektleiter. Die Antwort scheint einfach: Erfolg ist messbar. Deshalb braucht es Metriken, denen Regeln zugrunde liegen. Regeln sind überprüfbar – hält man sich daran, steigt die Codequalität! Doch führt diese Einstellung wirklich zum Ziel, die Codequalität zu erhöhen? Lässt sie sich tatsächlich messen oder braucht es den Blick eines erfahrenen Entwicklers, um ein komplexes Softwaresystem im Kontext der Problemstellung hinsichtlich Codequalität bewerten zu können? Sollte man auf die Einhaltung von Style-, Dokumentations- und andern Regeln pochen, um Wildwuchs einzudämmen – oder verhindert ein zu starres Korsett gar wichtige und notwendige Refactorings?

Der Vortrag greift die teils konträren Sichtweisen der Projektbeteiligten auf, ohne deren Legitimität in Frage zu stellen und hilft, hitzig geführte Debatten rund um das Thema Codequalität auf den Boden der Tatsachen zurückzubringen.