Tickets

Um moderne Anwendungen in der Cloud zu betreiben bieten sich Entwicklern heutzutage verschiedene Optionen. Containerisierung mit Docker ist bereits ein allgegenwärtiger Standard, um das Thema Kubernetes besteht ein riesiger Hype und mit Blick in die nahe Zukunft kommt immer mehr das Thema Serverless in den Fokus.

Dieser Workshop vermittelt den Teilnehmern ein tiefgründiges Wissen und Hands-On-Erfahrung mit den verschiedenen gegebenen Technologien. Zusätzlich werden viele Einblicke aus verschiedenen Projekten inklusive erkannter Best- und Worst-Practices vermittelt. Der Fokus hierbei liegt weniger auf der Architektur und Entwicklung der Software, sondern eher dem Deployment und Handling auf den verschiedenen Platform-Optionen.

Agenda:

  • Docker Basics (2h): Container, Images und Registry Deployment von Container via Docker Hub (z. B. Postgres) Erstellung von Container Images mit Dockerfiles Setup einer verteilten Anwendung in Containern Konfiguration des Netzwerks Verbinden von Containern Optional: Verwendung von docker-compose
  • Kubernetes (4h): Grundlagen (Dev-Perspektive, kein Operations Level) Strukturen und Artefakte: Deployments, ReplicaSets, Services und Pods Deployment der zuvor erstellten Container DevOps-Szenarien: Fail, Recover, Scale & Patch Optional: externe Konfiguration, ConfigMaps, Secrets
  • Optionale Ergänzungen mit Abstimmung der Teilnehmer (2h): PaaS Alternative: Cloud Foundry Serverless mit Kubernetes: Knative DevOps und CI/CD mit Containern Technische

Anforderungen: Die Teilnehmer werden auf einer zur Verfügung stehenden Cloud-Umgebung arbeiten können.
Technische Vorraussetzung ist SSH Client, Putty unter Windows und ssh für Mac und Linux.