Nach seinem Geographie-Studium und zwei Jahren in der Hamburger Geflüchtetenhilfe, fand Benjamin Heberling seinen Weg in die Hacker School. Innerhalb der Hacker School kümmert er sich um die Hacker School Inspirer (Ehrenamtliche/Mentor*innen) Community mit dem Ziel, lokale/virtuelle Szenen aus Ehrenamtlichen einzurichten, die sich für die IT-Bildung von jungen Menschen engagieren, ihr besonderes Wissen teilen, den Netzwerkgedanken zu treiben und im besten Fall noch Zeit und Muse finden, ein gemeinnütziges, dynamisches Projekt mitzugestalten. Ein besonderes Augenmerk liegt auf der Stärkung von Mädchen/Frauen in der IT und Förderangeboten für sozio-ökonomisch Benachteiligte. Ben ist selbst ehrenamtlich in einer Fahrradwerkstatt für Geflüchtete, sowie für 'Wege aus der Einsamkeit', einem Seniorenprojekt aktiv.

Session

Hacker School: IT-Inspiration für Kinder und Jugendliche

Die Hacker School begeistert seit 2014 Kinder und Jugendliche unter Einbeziehung des ehrenamtlichen Engagements von Wirtschaftsunternehmen für das Programmieren und für IT. >> Weiterlesen