Mirko Ross Jahrgang 1972, ist ein international anerkannter Aktivist, Experte, Redner, Publizist und Forscher im Bereich Cybersicherheit und Internet der Dinge. Bereits im Alter von 14 Jahren begann er Sicherheitslücken in IT-Systeme zu untersuchen. Anstatt einer Hacker-Karriere entschied er sich während des Studiums zur Gründung seines ersten Unternehmens digital worx, mit den Schwerpunkten Software-Entwicklung im Internet. Mirko war bis 2020 Mitglied in der Experten Gruppen für Sicherheit im Internet der Dinge der europäischen Cybersicherheitsbehörde ENISA und berät als Experte die EU Kommission. Er ist zudem aktiv in internationalen Gremien und Forschungsprojekten im Bereich Cybersicherheit- und Blockchain-Technologien. Mirko ist bis heute der positiven Hacker- und Maker-Bewegung eng verbunden und fördert gemeinnützige Projekte im Bereich Open Data und IT-Bildung. 2018 gründete er mit asvin.io ein neues Unternehmen, mit dem Ziel die Cybersicherheit im Internet der Dinge zu erhöhen und dafür Software-Lösungen bereitzustellen. asvin wurde 2020 auf der it-sa als Bestes Cybersicherheits-Startup im deutschsprachigen Raum ausgezeichnet. Mirko lebt auf dem Land in der Natur und arbeitet in Stuttgart.

Mirko Ross ist Autor für unser Fachmagazin Informatik Aktuell und er war bereits Sprecher der IT-Tage 2018 und 2021.

Session

Software-Supply-Chain-Risiken frühzeitig erkennen und Schwachstellen minimieren

Sicherheitsschwachstellen von Software-Supply-Chains sowie praktische Lösungsmöglichkeiten für IT Verantwortliche für die Risikobewertung, Risikoerkennung und Risikominimierung zeigt Mirko Ross in seinem Konferenz-Vortrag der IT-Tage 2022. >> Weiterlesen