Uwe Ricken ist seit 1992 im IT-Umfeld tätig. Den Weg zum Microsoft SQL Server hat er im Jahre 1999 gefunden, als sein Unternehmen den Auftrag für die Erstellung einer Mitgliederverwaltung für die Amerikanische Handelskammer in Deutschland erhielt. Dieses Mitgliedersystem wurde in fünf weiteren europäischen Ländern implementiert. Die ursprüngliche Leidenschaft für die Entwicklung von Datenbankmodellen mit Microsoft SQL Server wurde dann ab dem Jahre 2007 zusätzlich um die Funktionen und Aufgaben als DBA bei der Deutschen Bank AG in Frankfurt am Main erweitert. Fast 10 Jahre Praxiserfahrung als DBA und mehr als 15 Jahre Erfahrung als Entwickler von Datenbankmodellen wurden im Mai 2013 mit der Zertifizierung zum 7. deutschen „Microsoft Certified Master – SQL Server 2008“ gekrönt. Um das Jahr 2013 erfolgreich abzuschließen, wurde im Juli 2013 zum ersten Mal der MVP-Award von Microsoft für seine Unterstützung der Microsoft SQL Server Community verliehen. Damit war Uwe Ricken der erste MCM + MVP in Deutschland.

Sein Wissen rund um den Microsoft SQL Server stellt Uwe Ricken für Entwickler und DBA’s in regelmäßigen Blogartikeln auf www.sqlmaster.de zur Verfügung. Sein Blog wird in deutscher Sprache betrieben. Uwe Ricken ist als Sprecher zu den Themen „Database Engine Internals“, „Query Optimizing“ und „Entwicklung“ auf vielen Konferenzen in ganz Europa anzutreffen.

Uwe Ricken ist Autor für unser Fachmagazin Informatik Aktuell und war bereits Sprecher auf den IT-Tagen 2015, 2016, 2017 und 2019.

Session

SQL Server: User Defined Functions: Entwicklung von 2000 - 2019

User Defined Functions (UDF) wurden zum ersten Mal mit Microsoft SQL Server 2000 implementiert. Nach den Grundlagen von benutzerdefinierten Funktionen (SCALAR, MULTI-LINE, INLINE) werden die Probleme aufgezeigt, die mit der Implementierung einhergingen. >> Weiterlesen

Session

SQL Server: Database Scoped Configuration

Seit Microsoft SQL Server 2016 gibt es die Möglichkeit, bisherige Servereinstellungen auf Datenbankebene zu konfigurieren. Bei der Vielzahl der individuellen Konfigurationsmöglichkeiten kann man recht schnell die Übersicht verlieren. >> Weiterlesen

Session

SQL Server: Optimiertes Datenmanagement durch Partitionierung

Die Zeiten kleiner Datenbanksysteme sind mittlerweile vorbei. Selbst "kleine" Systeme stellen bereits Datenbanken mit mehreren 100 GB Datenvolumen bereit. Da kann es für den DBA zu einer echten Herausforderung werden, die täglichen Aufgaben in einem angemessenen Zeitrahmen zu erledigen. >> Weiterlesen

Workshop

SQL Server Workshop: Verbessere Deine Kenntnisse als Datenbankentwickler

Dieser Workshop ist geeignet für Datenbankentwickler, die bereits die Grundlagen beherrschen und Feinheiten schärfen möchten. Idealerweise habt Ihr bereits Erfahrungen mit Ausführungsplänen und kennt euch sehr gut im SQL Server Management Studio aus. >> Weiterlesen