Borys Neselovskyi

10.12.2019

16:00 - 16:45

Plateau 2

Session

  IT-Tage 2021
  •  Live-Streaming von über 200 Vorträgen in 18 Subkonferenzen.
  •  365 Tage On-Demand-Zugriff auf 260 Vortragsvideos und ein umfangreiches Archiv an Informationen der Konferenz.
  •  Weitere 7 Remote-Konferenzen in 2022.

Self-Driving! Self-Securing! Self-Repairing! So präsentierte im Oktober 2017 Larry Ellison (Oracle's Execute Chairman und CTO) die erste selbstorganisierende und selbstverwaltende Datenbank in der Cloud. Was steckt dahinter? Wie gewährleistet Oracle die versprochene 99,9995% Verfügbarkeit? Was verbirgt sich unter den Begriffen „Autonome OLTP“ und „Autonome Data Warehouse“? Wie eigentlich „autonom“ ist die selbstverwaltende Datenbank? Verläuft die Wartung komplett automatisch oder soll der Cloudnutzer hier aktiv werden? Wie wird die Sicherheit realisiert?

Alle diesen Fragen werden in Rahmen der Präsentation erläutert. Darüber hinaus werden passende Szenarien vorgestellt, wo es Sinn macht, die autonome Datenbank einzusetzen. Ich werde auch die Fälle nennen, wo der Betrieb einer autonomen Datenbank nicht in Frage kommt. In der Demo erstelle ich eine autonome Datenbank mit Hilfe von Tools wie Terraform bzw. Cloud-Kommandozeilentool. Darüber hinaus werden die wichtigen Merkmale sowie Funktionen der Datenbank dargestellt. Außerdem werden Methoden zum Laden von Daten geschildert. An einem praktischen Beispiel, werden Daten in die Datenbank mit der Hilfe des neuen Pakets DBMS_CLOUD geladen.