Tickets

Themen wie Cloud, DevOps, Kubernetes, Serverless & Co werden für viele zum Alltag. Die Fülle der Begriffe und neuen Technologien bringt Architekten und Entwickler aber regelmäßig ins Schwitzen, wenn es um eine fundierte Auswahl geht. Warum müssen wir uns überhaupt mit diesen Themen beschäftigen?

Die künftige Vision vieler Unternehmen ist die flexible Verarbeitung einer Flut von Daten sowie anschließend die gewinnbringende Nutzung der daraus extrahierten Informationen in allen Teilen des Unternehmens. Die Datenmengen wachsen stetig, daher ist Skalierbarkeit mittlerweile eine wichtige Anforderung. Eine Cloud Native Anwendung kann sich automatisch an sich ständig ändernde Lastanforderungen anpassen. Dafür ist aber eine hochintegrierte Zusammenarbeit zwischen Business, Entwicklung und Betrieb notwendig, um möglichst schnell auf ein sich änderndes Marktumfeld reagieren zu können.

Lassen Sie sich überraschen, wie einfach Entscheidungen allein auf Basis bewährter Prinzipien der Softwarearchitektur getroffen werden können. Von einigen sollten wir dabei getrost Abschied nehmen, Wiederverwendung und Technologieunabhängigkeit haben schon früher mehr Probleme gemacht, als Nutzen gebracht. Aus organisatorischen Gründen hat zudem die Redundanzfreiheit eine niedrigere Priorität bekommen. Die Session zeigt, auf welche Prinzipien und sogar Gesetze wir trotz der steigenden Komplexität heutiger Softwaresysteme zurückgreifen können.