•   Uwe Ricken
  •   Mittwoch, 08. Dez 2021
  •   14:00 - 14:45
  •  Track 6
  • Session
  IT-Tage 365
  •  365 Tage On-Demand-Zugriff auf über 300 Stunden Vortragsvideos und ein umfangreiches Archiv an Informationen der Konferenz.
  •  7 Remote-Konferenzen in 2022.

User Definied Functions (UDF) wurden zum ersten Mal mit Microsoft SQL Server 2000 implementiert. Während Entwickler die Einführung dieser Funktionen begrüßten, wurden sie zu einem DBA Albtraum. Nach den Grundlagen von benutzerdefinierten Funktionen (SCALAR, MULTI-LINE, INLINE) werden die Probleme aufgezeigt, die mit der Implementierung einhergingen:

  • Schlechte Ausführungspläne
  • Hohe CPU-Kosten
  • Hohe IO-Kosten

Seit der ersten Implementierung hat sich lange nichts im Umfeld von UDF getan, doch ab Microsoft SQL Server 2014 wurden nach und nach Verbesserungen vorgenommen, um Abfragen zu beschleunigen, die UDF verwenden. Im zweiten Teil der Sitzung werden die Verbesserungen bei der Ausführung von Funktionen behandelt und Möglichkeiten aufgezeigt, wie Sie bei der Ausführung Ihrer Abfragen mit UDFs neue Geschwindigkeitsrekorde erreichen können.