IT-Tage 2021
  •  Live-Streaming von über 200 Vorträgen in 18 Subkonferenzen.
  •  365 Tage On-Demand-Zugriff auf 260 Vortragsvideos und ein umfangreiches Archiv an Informationen der Konferenz.
  •  Weitere 7 Remote-Konferenzen in 2022.

Wie die Deutsche Telekom IT (DTIT) in neuer Helix-Organisation "Relentless Improvement" lebt

Die DT IT hat sich als interner Serviceprovider zu einem entscheidenden Wettbewerbsfaktor für die Deutsche Telekom entwickelt und liefert einen wesentlichen Beitrag zur Realisierung der strategischen Prioritäten des Konzerns. Dazu zählen der Glasfaserausbau, die Omni-Channel-Strategie oder ein rundum perfektes Kundenerlebnis. Durch den technologischen und kulturellen Wandel in Richtung Cloud, DevOps, Automatisierung, künstlicher Intelligenz und agilen Liefermodellen in der Softwareentwicklung unterstützt die DT IT den Konzern mit schnellen IT-Lösungen, um die Endkunden zu begeistern.

Im Rahmen dieser Transformation hat sie sich organisatorisch im Helix-Model neu aufgestellt. Kern des Models ist die Trennung der Verantwortung für inhaltliche Ablieferung in der Ablauforganisation von der Verantwortung für die Weiterentwicklung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Aufbauorganisation. Dabei kommt es entscheidend darauf an, dass beide Stränge der Helix eng miteinander zusammenarbeiten und geschlossen mit Fokus auf den Mehrwert für den Kunden agieren. Das Helix-Modell ist eine Weiterentwicklung der Matrix-Organisation mit dem Ziel, sowohl Geschäftsnutzen wie auch Personalentwicklung in der IT zu stärken, Komplexität zu reduzieren und agiles Arbeiten zu ermöglichen.

In seinem Vortrag gibt Stefan Einblicke zu Chancen und Fallstricken der Helix-Organisation und dem damit verbundenen Kulturwandel. Stefan nimmt uns mit auf die Transformationsreise, verrät Erfolgsfaktoren der Umsetzung in die neue Struktur mit Digital Hubs und Chaptern. Skillmanagement, Akademien zur Unterstützung von massiven Up- und Re-Skilling, die neue Führungsrolle der "People Leads" und die Veränderungsreise einzelner Mitarbeiter werden beleuchtet. Er geht auf die Rolle von SAFe als agiles Framework ein und zeigt wie anhand von OKRs, ein ganzes Unternehmen, übergreifend gesteuert wird und ob sich die Transformation bereits ausgezahlt hat.