•   Pascal Euhus
  •   Mittwoch, 08. Dez 2021
  •   12:00 - 12:45
  •  Track 3
  • Session
  IT-Tage 2021
  •  Live-Streaming von über 200 Vorträgen in 18 Subkonferenzen.
  •  365 Tage On-Demand-Zugriff auf 260 Vortragsvideos und ein umfangreiches Archiv an Informationen der Konferenz.
  •  Weitere 6 Remote-Konferenzen in 2022.

Längst wird das Konzept Infrastruktur und Konfigurationen als Code zu persistieren und zu versionieren großflächig in Projekten eingesetzt. Auch deshalb entstand ein Ökosystem an Tools und Frameworks, die die Möglichkeit bieten mittels einer DSL oder gar Programmiersprachen wie Java, Python oder Typescript Infrastruktur zu coden. Aus den daraus resultierenden Vorteile der Wiederverwendbarkeit von Modulen und Erhöhung des Automatisierungsgrades im Projekt, kann jedoch nur unter bestimmten Voraussetzungen dauerhaft profitiert werden. Im Gegensatz zur Entwicklung von Softwareprodukten, werden im Kontext der Infrastruktur oft selbstverständliche Praktiken wie Release Prozesse, Maintenance, QA und Testing vernachlässigt.

Dieser Vortrag geht auf verschiedene Pattern, Fallstricke und Praktiken im Bezug auf Infrastruktur Code ein und klärt dabei die Frage weshalb Software Engineering Praktiken wie Release Prozesse und Architektur nicht nur für Softwareprodukte wichtig sind.