Je größer ein Projekt wird, desto mehr Testfälle gibt es, und desto länger dauert meist auch die Ausführung. Instabile Tests und abbrechende Builds werden dann zu einem großen Ärgernis, das für Frustration sorgt. Im Open-Source-Projekt Keycloak sind wir das Problem in 2023 neu angegangen: Statt abbrechender Builds gibt es bei uns nun kontrollierte Wiederholungen, Protokollierung und Überwachung, und das ganze automatisiert über Maven und GitHub-APIs. Builds brechen dadurch seltener ab, und instabile Tests können besser identifiziert und angegangen werden. Der Vortrag stellt unsere Lösung im Detail vor und berichtet über die Erfahrungen damit. Alle Teile sind öffentlich auf GitHub verfügbar.