Christopher Olbertz studierte nach einer Ausbildung zum Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung bei der Deutschen Telekom AG Praktische Informatik auf FH-Diplom an der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes (HTW) in Saarbrücken. Nach dem Studium folgte eine zweijährige selbständige Phase. Doch die Selbständigkeit gab er 2011 auf zugunsten einer Stelle als Lehrkraft im Fachbereich Informatik an der HTW mit den Spezialgebieten Softwaretechnik, Java und C/C++. Nebenbei studiert er noch Informatik an der FernUni Hagen mit dem angestrebten Studienabschluss Master of Science. Zur Tätigkeit an der Hochschule zählen neben Vorlesungen und Betreuung von Übungen auch die Leitung und die Durchführung zahlreicher kleinerer und größerer Projekte.

Session

Java goes Semantic Web

Ein wichtiges Werkzeug für die Entwicklung des semantischen Netzes sind Ontologien, die in den Sprachen RDF/RDFS und OWL beschrieben werden. Es kann allerdings auch interessant sein, die in den Ontologien kodierten Daten mithilfe von Java-Programmen auszulesen und weiterzuverarbeiten. >> Weiterlesen

Session

Automatisches Testen in Java für Fortgeschrittene

Dieser Vortrag richtet sich an Zuhörer, die bereits Erfahrung mit dem automatischen Testen mit JUnit haben. Neben JUnit selbst existieren zahlreiche weitere Frameworks, die bestimmte Aspekte des Testens vereinfachen oder sogar erst ermöglichen. >> Weiterlesen

Session

Java Exceptions – Catch me if you can

Checked und unchecked Exceptions sowie einige wichtige Best Practices und Architekturvorschläge für die Arbeit mit Ausnahmen stellt Christopher Olbertz in seinem Vortrag vor. >> Weiterlesen