Als promovierte Biochemikerin ist Ute Haedke in ihrem Berufsalltag täglich mit dem Spannungsfeld zwischen wirtschaftlichen Interessen und den Bedürfnissen der Gesellschaft konfrontiert. Dabei macht sie sich schon lange Sorgen um den Zustand beider Gruppen weil sie den aktuellen Zustand als nicht zukunftsfähig ansieht. Mit der Gemeinwohlökonomie hat sie ein Konzept gefunden, das zeigt dass Wirtschaft und Gesellschaft keine Gegensätze sind und sondern zusammengehören, und dass wir Lenkungsmechanismen einführen müssen damit sie einander stützen und fördern.

Session

Die Gemeinwohlökonomie: ein Wirtschaftsmodell für unsere Zukunft

Die Gemeinwohlökonomie (GWÖ) ist eine Graswurzelbewegung, die die Idee einer gemeinwohlorientierten Wirtschaft und Demokratie vertritt. Sie legt ein umfassendes Konzept zur Umsetzung dieser Vision vor. >> Weiterlesen