Werner Eberling

12.12.2017

15:00 - 15:45

Raum Plateau

Session

  IT-Tage 2021
  •  Live-Streaming von über 200 Vorträgen in 18 Subkonferenzen.
  •  365 Tage On-Demand-Zugriff auf 260 Vortragsvideos und ein umfangreiches Archiv an Informationen der Konferenz.
  •  Weitere 7 Remote-Konferenzen in 2022.

Der Kernpunkt des Scrum-Prozesses ist das eigenverantwortliche, selbstorganisierte Scrum-Team. Dieses übernimmt Entwurfs-, Entwicklungs-, Test- und auch Architektur-Aufgaben. Dem Team wird nur noch das "Was" als Anforderung vorgegeben. "Wie" diese Anforderung realisiert wird, obliegt ausschliesslich dem Scrum-Team. Soviel zur Theorie....

Aber wie sieht das Ganze aus, wenn die Entwicklung innerhalb einer grösseren IT-Landschaft stattfindet? Wie, wenn es sich nicht mehr um nur ein Scrum-Team handelt, sondern um mehrere Teams, die an der selben Software arbeiten? Wer sorgt für den "einheitlichen Guss" und die Einhaltung der unternehmensweiten technischen Vorgaben?

Mein Name ist Nobody und ich arbeite als Architekt in einem grösseren Scrum-Projekt... der Vortrag erzählt meine Geschichte, wie es mir dabei ergangen ist und was ich über Architektur in Scrum gelernt habe.