Tickets

Die Zukunft der JVM ist polyglott! Das wurde bereits mit Java 7 verkündet, als eine verbesserte Unterstützung für Skriptsprachen auf der JVM eingeführt wurde. Mit GraalVM gewinnt neun Jahre später eine neue Java VM an Popularität, die sich ebenfalls das Thema polyglotte Programmierung auf die Fahne geschrieben hat. Alles schon mal dagewesen? Tatsächlich bietet die GraalVM neue Ansätze: Sprachen werden interpretiert, die teils schwierige Übersetzung in Bytecode entfällt. Auch die Interaktion zwischen Sprachen findet nicht mehr nur auf Bytecode-Ebene statt, sondern über eine neue Polyglott-API.

In diesem Talk zeigen wir anhand einiger Beispiele, wie sich polyglotte Programmierung auf der GraalVM anfühlt – unter anderem wie man Python und NumPy in Java eingebettet ausführt.